Dämmmeterialien 2018-01-23T14:42:24+00:00

Dämmmaterialien wie Mineralwolle und Glaswolle sicher entsorgen

Sie möchten Mineralwolle oder Glaswolle entsorgen und sind auf der Suche nach dem passenden Containerdienst? Dann sind Sie jetzt der fachgerechten Entsorgung von Mineralwolle und Glaswolle ein gutes Stück näher gekommen.

Fachgerechte Entsorgung von Mineralwolle und Glaswolle – was ist zu tun?

Glaswolle ist leicht, lässt sich gut komprimieren und sehr gut verarbeiten. Sie wird meist bei Steildächern verwendet. Steinwolle hingegen hat bessere Schalldämmeigenschaften, verträgt hohe Temperaturen und wird eher als Trennwandplatte oder zur Bodenisolierung eingesetzt.

Mineralwolle kombiniert die Vorteile von Glaswolle und Steinwolle und wird beim Neubau sowie bei der Modernisierung vom Keller bis zum Dach vielseitig als Dämmmaterial eingesetzt. Die umgangssprachliche Bezeichnung für Mineralwolle lautet Kamelit oder Kamilitwolle. Mineralwolle ist ein besonders wirksamer, nichtbrennbarer Dämmstoff.

So weit so gut. Es ist allerdings so, dass Produkte, die vor 1996 eingebaut worden sind, heute als krebsverdächtig eingestuft werden. Deshab dürfen alte Glaswolle und Steinwolle nur in Säcken luftdicht verpackt entsorgt werden. Des Weiteren dürfen seit Mitte 2000 in Deutschland nur noch neue Produkte verarbeitet werden, die nach Anhang IV, Nr. 22 der Gefahrstoffverordnung als unbedenklich gelten.

Tipp vom Fachmann

Dämmwolle,auch Steinwolle, Glaswolle oder Mineralwolle genannt, kann es in sich haben. Deshalb am besten immer luftdicht in Mineralfasersäcke verpacken. Dabei immer den Kontakt mit Augen und Haut vermeiden.  Atemschutz, Brille, Handschuhe und Einweganzug sind Pflicht. Es handelt sich um gefährliche Stoffe, von denen eine ernsthafte Gesundheitsgefahr ausgeht. Dämmstoffe deshalb nicht aufwirbeln, in Räumen immer gut lüften. Gesondert mit Entsorgungsnachweis zu entsorgen.

Welche Container bieten wir Ihnen für die Entsorgung von  Dämmstoffen wie Stein- oder Glaswolle?

  • Zur Entsorgung von Mineralwolle und Glaswolle können Sie zwischen Absetzcontainern von  3m³ bis 10m² oder Abrollcontainern von  12m³ bis 36m³ wählen.
  • Bitte beachten Sie, dass  Glas- und Steinwolle, die vor dem Jahr 2001 eingebaut wurden, als gefährlicher Dämmstoff entsorgt und für die Entsorgung in Säcken luftdicht verpackt werden müssen.
  • Bitte beachten Sie auch,  dass Holz, Kabel, Rohre, Metalle, Folienreste,  Gips- und Porenbeton sowie Kunststoffe nicht zusammen mit mineralischen Dämmstoffen entsorgt werden dürfen.

Dämmmaterialien entsorgen

Wir helfen Ihnen gerne – rufen Sie uns an 06826 – 524333!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen